Inseriert

Eine künstlerische Arbeit von Sabrina Kern,
im Rahmen von RebellInnen! - Geschichte erfahren mir dem Omnibus
März – August 2009, Linz

Inseriert

Die künstlerische Arbeit besteht aus Texten für Inserate in Zeitungen, Trägermedien, die auch einen Alltag im öffentlichen Verkehr haben. Die Inserate wurden im März in verschiedenen Zeitungen aufgegeben, aber von diesen nie abgedruckt. Die Arbeit hat sich nun weiterentwickelt und verarbeitet diesen Prozess.

Die Texte thematisieren sprachliche Rassismen, Schubhaft, Machtverhältnisse, gesellschaftliche Ausschlüsse, im/materielles Erbe aus der NS-Zeit für Nachkommen von Täter_innen und Mitläufer_innen und Strategien zur Veränderung.


Vorder- seiteVorder- seiteRück- seite 1Rück- seite 1Rück-
seite 2Rück-
seite 2
Rück- seite3Rück- seite3








Fotos der Busfahrten:










Eine künstlerische Arbeit im Rahmen von:
REBELLINNEN! GESCHICHTEN ERFAHREN MIT DEM OMNIBUS
Papiere Arbeit Aufenthalte

Copyright: trafoKCopyright: trafoK















Im Omnibus geht es auf Spurensuche zu historischen und aktuellen Orten des Protests und der sozialen Kämpfe in Linz.

Wann wurden politische Forderungen auf den Straßen von Linz laut und unter welchen Bedingungen? Wer hat sie gestellt und um welche Inhalte ging es dabei? Wie fanden sie ihren Ausdruck und was davon lässt sich heute noch im Stadtraum nachvollziehen?

REBELLINNEN! ist eine Kooperation von WissenschafterInnen, KünstlerInnen und verschiedenen Linzer Initiativen, die bei diesen Fragen ansetzt. Die Route des Omnibusses entsteht im Prozess ihrer Zusammenarbeit. Wo die Reise tatsächlich hinführt, bleibt bis zum Tag der Abfahrt offen.

Der Omnibus ist Informationsträger und Aktionsraum. Er lädt zum Einsteigen ein und begibt sich auf die Fährte der Geschichte sozialer Kämpfe und feministischer Forderungen vom Linz der Jahrhundertwende bis heute. Eine neue Kartografie der Stadt entsteht: Orte des Protests und der Arbeit – ihre Geschichten, Gegenwart und Zukunft – werden neu entdeckt und belebt.

WAS // Stadterkundung mit dem Omnibus

WANN // an 15 Samstag-Nachmittagen von März – Okt. 09, Start: 7. März 09 Idee / Konzept / Realisation // trafo K./Renate Höllwart, Charlotte Martinz-Turek, Elke Smodics, Nora Sternfeld Mitwirkende // Vida Bakondy, Eva Egermann, Elke Gaugele, Dagmar Höss, Marty Huber, Alexander Jöchl, Verena Mayrhofer, Rosel Postuvanschitz, Stefanie Seibold, TiD – Eva Dertschei und Carlos Toledo

Ein Projekt in Kooperation mit Junge Gewerkschaft Linz, Pädagogische Hochschule der Diözese Linz und Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz mit Unterstützung von Sabtours
Es werden folgende 3 Bustouren angeboten:
1. Von einem Kampf zum anderen
2. Kämpfen Sticken und Rosen
3. Papiere Arbeit Aufenthalte

www.linz09.at/rebellinnen
www.trafo-k.at

Veranstaltung: Bustour: Papiere Arbeit Aufenthalte
Kategorie: Geschichte, Stadterkundung

Termin: Samstag, 21.03.2009, 14:00 - 18:00
Ort: Linz, Abfahrt: Bushaltestelle Untere Donaulände 26 , Linz

Termin: Samstag, 18.04.2009, 14:00 - 18:00
Ort: Linz, Abfahrt: Bushaltestelle Untere Donaulände 26 , Linz

ENTFALLLEN: Termin: Samstag, 16.05.2009, 14:00 - 18:00
Ort: Linz, Abfahrt: Bushaltestelle Untere Donaulände 26 , Linz

Termin: Samstag, 30.05.2009, 14:00 - 18:00
Ort: Linz, Abfahrt: Bushaltestelle Untere Donaulände 26 , Linz

Termin: Samstag, 20.06.2009, 14:00 - 18:00
Ort: Linz, Abfahrt: Bushaltestelle Untere Donaulände 26 , Linz

Ersatztermin für 16.05.2009: Samstag, 08.08.2009, 14:00 - 18:00
Ort: Linz, Abfahrt: Bushaltestelle Untere Donaulände 26 , Linz



LINKS:

Inseriert / BestOff09
www.bestoff09.ufg.ac.at
www.ufg.ac.at